Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Home » Ablauf einer Kreuzfahrt » Das Personal auf dem Kreuzfahrtschiff

Das Personal auf dem Kreuzfahrtschiff

Die Aufteilung der Besatzung auf einem typischen Schiff ist durchaus bemerkenswert. Man muss einmal zwischen Offizieren und der Mannschaft und dem " normalen Personal" auf der anderen Seite unterscheiden. Grundsätzlich kann man sagen, dass zwischen Offizieren und der Mannschaft durchaus ein kasernenähnlicher Ton herrschen kann. Da gibt es klare Ansagen an die Mannschaft, welche diese dann auch auszuführen hat. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, geht das aber kaum anders.

Kapitäne und Offiziere haben die weitreichendsten Befugnisse. Sie dürfen sich in ihrer Freizeit in der Regel auch als einzige der Besatzung in Freizeitbereichen der Gäste aufhalten. Sehr häufig stammen sie aus Großbritannien, Italien, Norwegen oder Griechenland.

Dazu gibt es noch das so genannte Service-Personal, welches man normal Steward (auch Stuart) und Stewardess nennt. Dieses Personal kommt sehr häufig aus Ländern wie Thailand bzw. aus anderen asiatischen Ländern. Der Grund: die Menschen sind extrem freundlich und serviceorientiert und sprechen außerdem häufig mehrere Sprachen. Außerdem kann man hier die Lohnkosten recht niedrig halten.

Köche und leitendes Personal für Bewirtungsbereiche holt man gerne aus Deutschland, Österreich oder Frankreich, weil man diesen Ländern allgemein eine hohe Kernkompetenz im Bereich Gastronomie zuspricht.

Ganz anders das allgemeine Personal in anderen Bereichen. Dies wird sehr häufig von anderen Dienstleistern gestellt. Dieses Personal ist dann typischerweise in Unternehmen auf Bord tätig (Geschäfte oder Vergnügungsbetriebe).

Das Verhalten von Mitarbeitern mit direktem Kundenkontakt ist wie in jedem Unternehmen von besonderer Bedeutung. In der Regel ist es so, dass die Mitarbeiter (außer Offiziere) in der Regel die öffentlichen Passagierbereiche in der Freizeit nicht nutzen dürfen. Sie dürfen sic- mehr oder weniger - nur im Personalraum aufhalten.

Anzeige: