Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Home » News: 13.01.2012: Luxusliner Costa Concordia läuft auf Grund

News: 13.01.2012: Luxusliner Costa Concordia läuft auf Grund

Wie die Presse vermeldet, ist der Luxusliner Costa Concordia am 13. Januar 2012 gegen 20.00 Uhr zwischen der Insel Giglio und der südlichen Toskana auf Grund gelaufen. An Bord befanden sich über 4.200 Menschen, mindestens drei Menschen sind bei der Havarie gestorben.

Das Schiff war auf einer Mittelmeerkreuzfahrt unterwegs und ist, nach ersten Angaben, auf einen Felsen aufgelaufen. An der Seite gab es einen Riss auf eine Länge von ca. 70 Metern. Das Schiff neigte sich schnell zur Seite und lief danach voll Wasser. An Bord soll danach eine Panik ausgebrochen sein, viele Passagiere sprangen ins Wasser, welches momentan extrem kalt ist. Ein älterer Passagier erlitt dabei wohl einen Herzinfarkt, an dem er verstarb.

Am Samstag Nachmittag sprach der Präfekt von Grosseto noch von ca. 70 vermissten Personen.

Die Ursache ist im Moment noch unklar. Der Kapitän weist Vorwürfe zurück, dass es sich um menschliches Versagen gehandelt habe. In einem Fernsehinterview meinte er, zwischen Schiff und Wasser sei gemäß der Seekarte genügend Wasser gewesen. Er wurde aber nach der Havarie festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Kapitän wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und Herbeiführung eines Schiffbruchs.

Es ist nicht der erste Zwischenfall der Costa Concordia. 2008 hatte das Schiff bei der Einfahrt in den Hafen von Palermo in schwerem Sturm die Hafenbefestigung gerammt.

Anzeige: