Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Home » Ablauf einer Kreuzfahrt » was man so tut an Bord eines Kreuzfahrtschiffs

Was man so tut an Bord eines Kreuzfahrtschiffs

Grundsätzlich ist klar, dass der Tagesablauf und auch das Abendprogramm von mehreren Faktoren geprägt sind. Einmal ist das abhängig von den individuellen Vorlieben, andererseits spielen natürlich die verfügbaren Angebote an Bord eine Rolle. Um das einmal auf den Punkt zu bringen: wer nichts erleben will, der braucht keine Angebote. Wer keine Angebote hat, der kann nichts erleben.

Beide Extreme sind aber an Bord eines modernen Schiffes praktisch nicht denkbar. Wer an Bord ist, der möchte freiwillig eigentlich nicht die ganze Zeit in der Kabine sein. Und Angebote gibt es immer - mehr oder weniger. Ziemlich normal sind heute Swimming-Pools und Sonnendecks an Bord. Swimming-Pools gibt es dabei oft im Inneren des Schiffes, manchmal gibt es auch Meerwasser-Pools auf dem Außendeck. Wer sportlich aktiv ist, der kann an Bord auch Joggen oder Walken. Platz ist normal genug da, wobei man hier besonders morgens gute Möglichkeiten zur Bewegung hat. Weitere mögliche sportliche Aktivitäten sind - je nach Schiff - z. B. Volleyball, Gymnastik, Aerobic, Golf, Shuffleboard oder Training an Fitnessgeräten usw.

Wer neben den reinen sportlichen Aktivitäten eher den Wellnessaspekt schätzt, der kommt auch nicht zu kurz. In der Regel werden heute jede Menge sanfter Bewegungsformen wie Tai-Chi oder Yoga angeboten. Das volle Wellnessprogramm erhält man normalerweise in den Oasen, wo man Massagen und allerlei kosmetische Anwendungen erhalten kann.

Außerdem findet man heute an Bord so ziemlich alles, was den Tagesablauf versüßen kann. Wer gar nichts machen will, der faulenzt oder hält sich in Restaurants und Bars auf. Wer spielen will, findet überall bestimmte Spielangebote. Selbst wer irgendwelche Kurse belegen will, wird in der Regel gut bedient. Man kann Tanzkurse belegen oder Sprachkurse, Computerkurse oder Kochkurse usw. Wer einfach nur lesen will, der findet oft ordentliche Bibliotheken vor. Also: wer etwas machen will, der kann das in der Regel auch. Die Angebote sind oft sogar etwas sehr vielfältig, aber das muss einen ja nicht kümmern.

Manche Sachen sind an Bord natürlich nicht gerade billig, darüber muss man sich auch im Klaren sein. Solche Kurse halten preislich den VHS-Kursen selten stand. Auch die Nutzung von Internetanschlüssen an Bord sind in der Regel extrem teuer. Hier empfehlen Fachleute das Ausweichen auf Internetcafes an Hafen, die angelaufen werden.

Abends geht das gute Angebot dann je nach Schiff gerade so oder so ähnlich weiter. Selten gibt es Abende, an denen nicht irgendein Event stattfindet. Auch hier sind die Angebote oft vielfältig: vom normalen Tanzabend über Kabarett oder Variete ist oft alles geboten.

Anzeige: